Unterrichtsordnung

                                                                             Gültig ab 16.10.2018
1. Der Sprachunterricht wird
    -  in 3-monatigen Kursen,                                 
    -  in 10 + 2 Unterrichtswochen (s. Punkt 5!),
    -  im Einzelunterricht oder in 2-er Gruppen durchgeführt.

2. Der Kursbeitrag ist in Vorauszahlung vor Kursbeginn auf das Konto der Sprachschule zu zahlen.
Der Kurs fängt erst an, nachdem der Kursbeitrag eingegangen ist.
Beim vorzeitigen Abbruch des Kurses kann der Kursbeitrag nicht zurückerstattet werden. 

3. Ein Kurs bietet 10 Unterrichtseinheiten von je 90 Minuten an und muss innerhalb von drei Monaten (12 Wochen) abgeschlossen werden.
Wöchentlich können max. 2 Einheiten (2 x 90 Min.) erteilt werden.

4. Der Unterricht darf nur zweimal auf einen anderen Tag der selben Woche, und ebenfalls nur zweimal auf die nächste Woche verlegt werden.

5. Die Schüler, die keine Unterrichtsstunden versäumt haben, bekommen in der 11. und 12. Woche zwei Unterrichtseinheiten (je 90 Min.) gratis!

6. Die Schulferien entsprechen nicht den gesetzlichen Schulferien in Niedersachsen.
Unsere Schulferien werden auf die 12 Unterrichtwochen zugerechnet. Zusätzlich bekommt der Schüler für die Weihnachtsferien und Neujahr 2 Wochen, für die Osterferien 1 Woche, für die Sommerferien 4 Wochen (unterrichtsfrei).
Herbstferien haben wir nicht.
Auf Wunsch erteilen wir auch während der Schulferien Unterricht.

7. Die Unterrichtsstunden beginnen und enden pünktlich.
Wegen der Verspätung des Kursteilnehmers kann die Unterrichtsstunde nicht verlängert werden. 
Beim unentschuldigten Fehlen gilt der Unterricht als erteilt.


Ergänzung für die Seminare

1. Der gesamte Kursbeitrag ist zu Beginn des Kurses zu zahlen.
2. Die Unterrichtstermine können nicht geändert werden.
3. Beim Fehlen des Kursteilnehmers wird kein Nachholunterricht angeboten.
4. Beim vorzeitigen Abbruch des Seminars kann der Kursbeitrag nicht zurückerstattet werden.